ZKAV-News

zur Startseite     zur News-Uebersicht

 

.

ZKAV


5./13./14. Juni 2009

DZVS-2008     DZVS-2010

 

ZKAV
Dezentralisiertes Verbandsschiessen
2009


Einige der Dokumente stehen im PDF-Format zur Verfügung. Wer nicht über ein geeignetes Programm verfügt, PDF-Dateien zu öffnen, kann sich den Acrobat-Reader kostenlos von der Homepage von Adobe herunterladen.

Get Acrobat Reader
Get Acrobat-Reader


Bericht
Seitenbeginn     Bericht     Ranglisten     Abrechnung     Schiessplan
 

Carigiet verteidigt seinen Titel

 

Wie schon vor einem Jahr konnte sich auch 2009 der Embracher Christof Carigiet gegen seine Konkurrenz durchsetzen und den Kombinationswettkampf des Dezentralisierten Verbandsschiessens des Zürcher Kantonalen Armbrustschützen Verbandes (ZKAV) verdient für sich entscheiden. Rümlang konnte sich den Sieg in der Vereinsmeisterschaft (Sektionswettkampf) und gar einen Doppelsieg im Gruppenwettkampf sichern.

 

Markus Roth

 

Nach 2008 auch 2009 der Meister: Christof Carigiet

Mit lediglich zwei Verlustpunkten in dem gesamthaft 28 Schüsse umfassende Programm konnte Carigiet erneut seine Stärke in der Kniend-Disziplin unter Beweis stellen. Derzeit macht sich Carigiet erneut einen Namen im Gewehrbereich, wo er ebenfalls durch aussergewöhnliche Spitzenresultate einmal mehr aufgefallen ist! Sein Traumresultat von 278 Punkten (60/60/99/59) liess keinen Zweifel aufkommen, dass er auch 2009 den Wettkampfplatz als Sieger des Kombinationswettkampfes verlassen wird. Der junge Jürg Ebnöther (Gibswil-Ried) konnte mit 275 Punkten zwar weit vorstossen - aber Carigiet zu schlagen war nicht möglich. Den dritten Schlussrang konnte Daniel Hinnen (Rümlang) mit 274 Punkten für sich beanspruchen.

 

Starkes Rümlang

Rümlang, das mit 17 Armbrustschützen am Wettkampf teilnahm, war der erfolgreichste Verein des diesjährigen Zürcher Verbandsschiessens. Der am 05./13./14. Juni 2009 auf den Schiessplätzen Bisikon und Affoltern a/A ausgetragene Wettkampf wurde klar von den Rümlangern dominiert. Den Vereinswettkampf (Sektionswettkampf) konnten sie ebenso deutlich gewinnen, wie auch den Gruppenwettkampf, bei dem sie gleich die ersten beiden Ränge für sich entscheiden konnten.

 

Zahl der Junioren nimmt zu

Besonders erfreut konnten die Organisatoren zur Kenntnis nehmen, dass die Zahl der Juniorinnen und Junioren im Vergleich zum Vorjahr zugenommen hatte. "Dieser Trend muss unbedingt beibehalten und ausgebaut werden!", meinte der Kantonale Schützenmeister Hans Bührer (Turbenthal) zuversichtlich.

 

Bei den Nachwuchsschützen besonders aufgefallen ist die erst 11½ Jahre alte Jana Niessen (Horgen), die als jüngste Teilnehmerin auf einen erfolgreichen Wettkampf zurück blicken darf. Mit 58 Punkten im Sektionswettkampf und 54 Punkten im Gruppenwettkampf darf sie mit stolz von sich behaupten, ihren Beitrag zum Resultat ihres Vereines beigetragen zu haben (Horgen belegte immerhin den zweiten Schlussrang im Vereinswettkampf).

 

Gut aufgehoben

Die beiden durchführenden Vereine Bisikon und Affoltern a/A zeigten sich als hervorragende Gastgeber. Weder im schiesstechnischen, noch im kulinarischen Bereich war eine Kritik anzubringen. "Beide Vereine haben hervorragende Arbeit geleistet und verdienen unseren Dank!", meinte Schützenmeister Bührer sehr zufrieden.

 

Ranglisten
Seitenbeginn     Bericht     Ranglisten     Abrechnung     Schiessplan
 
PDF-Download Ranglisten/Höchstresultate
PDF-Download Sektions-Resultate
Die PDF-Dateien
beinhalten die
vollständigen
Ranglisten.
TeilnehmerStatistik
. Total: .Junioren:
1999: 464 .
2000: 454 .
2001: 452 .
2002: 407 .
2003: 415 30
2004: 396 14
2005: 384 29
2006: 386 41
2007: 394 43
2008: 338 29
2009: 327 35

Kombination (Auszug aus der Rangliste)

1. Christof Carigiet (Embrach) 278,000

2. Jürg Ebnöther (Gibswil-Ried) 275,000

3. Daniel Hinnen (Rümlang) 274,000

 

4. Renato Harlacher (Rümlang) 273,000. 5. Andreas Portner (Dietlikon) 272,000. 6. Stephan Gujer (Schlieren) 271,000. 7. Markus Wüest (Hittnau) 270,000. 8. Richard Raschle (Nürensdorf) 270,000. 9. Beat Stoll (Egg b. Zürich) 269,000. 10. Stefan Meier (Hüntwangen) 269,000. 11. Roland Steinemann (Rümlang) 268,000. 12. Andreas Steinmann (Wallisellen) 268,000. 13. Urs Simmler (Brütten) 268,000. 14. Dominic Niederberger (Rickenbach Sulz) 268,000. 15. Stefan Ebnöther (Gibswil-Ried) 268,000. 16. Stefan Nägeli (Aesch b.Neftenbach) 267,000. 17. Josef Diethelm (Rüti ZH) 267,000. 18. Thomas Huggenberger (Guntalingen) 266,000. 19. Andreas Fankhauser (Horgen) 266,000. 20. Roger Heinzer (Binz) 266,000. 21. Peter Hinnen (Rümlang) 266,000. 22. Andi Ruhstaller (Wollerau) 265,000. 23. Rolf Weibel (Zürich) 265,000. 24. Silvia Guignard (Zürich) 264,000. 25. Christoph Kienast (Winterthur) 264,000.

Total rangiert: 247

Die restlichen Ranglisten sind aus den obigen PDF-Ranglisten zu entnehmen.

 

Abrechnung
Seitenbeginn     Bericht     Ranglisten     Abrechnung     Schiessplan
 
PDF-Download Absendliste
PDF-Download Auszahlungsliste
PDF-Download Nachbelastungen
PDF-Download Abrechnung Kranzauszeichnung
PDF-Download Schiessplatz-Abrechnung
     

 

Schiessplan und Schiessplatzzuteilung
Seitenbeginn     Bericht     Ranglisten     Abrechnung     Schiessplan
 
PDF-Download Schiessplan
PDF-Download Schiessplatzzuteilung
     

 

 

 

ZKAVEmblem.gif (10286 Byte)